Polizei schleppt Auto mit einer Leiche ab

Das französische Toulouse macht in letzter Zeit öfter Schlagzeilen. Erst gibt es das Drama um den jungen Amokschützen, der innerhalb weniger Tage 7 Menschen hinrichtet und sich dann über 30 Stunden in seiner Wohnung verschanzt und jetzt schleppt die Polizei ein Auto mitsamt der Leiche ab. Dass es sich dabei um einen Leichenwagen handelt, haben die Beamten überhaupt nicht bemerkt.

Die Polizei hat den Leichenwagen abgeschleppt, weil er falsch geparkt war, ohne zu realisieren, dass es sich um einen solchen handelt. Das Bestattungsunternehmen wollte den Toten von Lyon nach Portugal überstellen. Der Fahrer übernachtete in einem Hotel in Toulouse, wo er dann am nächsten Morgen sein Auto nicht mehr finden konnte.

Klar, dass die Polizei nach den Geschehnissen mit Mohammed Merah ein klein wenig durch den Wind ist. Da lassen wir doch mal Gnade vor Recht ergehen. Der Wagen hat ja immerhin eine Straße blockiert, auf der jeden Morgen ein Gemüse- und Obstmarkt stattfindet. Aber eine Leiche entwenden?

Der Fahrer wurde zusätzlich für sein Vergehen bestraft. Falschparken: 35 Euro – und auch die 90 Euro für das Abschleppen musste er locker machen. Was solls, er hat den Wagen mitsamt den Toten zurück bekommen und konnte den Transport nach Portugal beenden. Wer kann schon von solchen Turbulenzen auf seiner letzten Fahrt berichten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.