Essen ist ein Bedürfnis – Genießen eine Kunst

Sieht man einer Frau, die ständig auf Diät ist, ins Gesicht, dann hat man das Gefühl in die Augen einer ungeliebten und frustrierten Jungfer zu blicken. Noch schlimmer zeigt sich dieses Phänomen bei Männern: Ein Mann, der ständig über seine Figur nachdenkt ist wie ein Auto ohne Motor: völlig unbrauchbar.

Wer seinem Körper nichts Gutes tut gibt seiner Seele keinen Grund, sich in diesem Körper wohl zu fühlen. Ich spreche jetzt nicht nur von der simplen Nahrungsaufnahme, um den Hunger zu stillen. Ich spreche davon, das Leben mit allen seinen Verlockungen zu genießen! Wer das beherrscht, hat in meinen Augen den Sinn des Lebens verstanden.

One Kommentar zu “Essen ist ein Bedürfnis – Genießen eine Kunst

  1. martin sander sagt: habe ich bei uns auch schon bathecboet allerdings kam ein trupp an und 2 haben gefressen und 1 hat sich da nur zwischengestellt (gelegt ) und rumgespielt aber keine nahrung aufgenommen ka was der hatte denk mal das er satt war

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.