Je gefährlicher – desto besser

Wer heute noch glaubt, als „Couch-Potato“ punkten zu können, hat sich geschnitten. Freizeitaktivitäten sind nur noch hip, wenn das Adrenalin in Strömen fließt.

Wir gehen nicht mehr Skifahren – wir gehen „Speedskiing“, wir gehen nicht mehr Fahrradfahren – wir fahren „Downhill“ und wir gehen auch nicht mehr Bergwandern – wir klettern „free solo“. Je gefährlicher – desto besser.

Auch für Betriebsausflüge haben sich Aktivitäten wie „Wildwater-Rafting“ oder ein Besuch im Klettergarten eine Existenzberechtigung erkämpft. Extremsituationen gemeinsam zu meistern bringt die Kollegen auch im Arbeitsalltag näher.

….und anschließend brauchen wir dann Kurse wie „Positives Denken“, „Mentaltraining“ oder anderen Gehirnakrobatik, um nicht völlig am Rad zu drehen… Verdrehte Welt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *