Kristen Stewart erklärt, warum sie Rob Pattinson betrogen hat

Genau das ist es, worauf die Welt derzeit wartet. Eine Erklärung aus dem Mund der Frau, die den begehrten Rob Pattinson mit ihrem Regisseur betrogen hat. Das dachten sich auch Macher von „Barely Political“, auf deren Plattform Parodien zu den unterschiedlichsten Themen zu finden sind.

Das Team hat sich ein paar echt gute Gründe aus den Fingern gesaugt, warum Kristen gar nicht anders konnte, als die Affäre mit Rupert Sanders einzugehen. Der Clip auf YouTube zeigt eine völlig desorientierte Kristen, die ihrem Rob via YouTube Video erklärt, warum sie gar nicht anders konnte, als mit Rupert in die Kiste zu steigen. Die Erklärung gibt sie vor einem Stapel gepackter Umzugskartons ab, die nach und nach von den Möbel-Packern abtransportiert werden.

„Ich habe eine wirklich gute Erklärung dafür, wieso wir das gemacht haben“, so die Kristen-Darstellerin. Einer der Gründe ist, dass Rupert seine Schauspieler am Set sehr gut kennen lernen möchte, darum schläft er mit ihnen – mit allen, versteht sich. Das entspannt und motiviert zugleich. Darum sind sie im Anschluss auch in der Lage, beste Leistungen abzugeben.

Über 600.000 Klicks zählt das Video bereits. Wer von euch auch wissen möchte, warum Kristen quasi gar keine Wahl hatte, der kann sich gerne selbst von ihren Argumenten überzeugen.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert