Kann „The Voice of Germany“ am Vorjahreserfolg anknüpfen ?

Es ist kein Geheimnis, dass die Casting-Formate, sei es nun „Deutschland sucht den Superstar“, „Germanys next Topmodel“ oder auch „Bauer sucht Frau“ mit immer weiter zurückgehenden Zuschauerzahlen zu kämpfen haben. Klar, dass sich die Redaktionen da überlegen, was man besser machen könnte.

Die Ideen gehen von einer Neubesetzung der Jury bis hin zu Änderungen im bisherigen Regelwerk, die dann die Zuschauer wieder neu begeistern sollen.

Das in Deutschland noch sehr neue Format „The Voice of Germany“ hat nach seiner ersten Ausstrahlung, bei der die Sängerin Ivy Quainoo als Gewinnerin hervorgegangen ist, nicht mich einer solchen Problematik zu kämpfen. Darum wurde auch beschlossen, das Erfolgreiche Jury-Gespann mit Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und The Bosshoss unverändert beizubehalten.

Wir können uns also auf ein „Revival“ freuen. Ab Herbst geht’s in die neuen Castings und ich bin mir sicher, dass auch die zweite Staffel „Fu**ing Fantastic!“ werden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.