GZSZ: Lässt Philip seine Ayla vor dem Altar stehen ?

Es ist schon irgendwie süß, wenn zwei Menschen in einer Serie heiraten und auch privat ein Paar sind. spielt die Ayla Özgül und Jörn Schlönvoigt den Philip Höfer in der Daily Soap „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ auf RTL.

Die Traumhochzeit in der Serie ist für Ende Juli geplant. Privat gehören die beiden seit etwa zwei Jahren zusammen. Eigentlich war der Dreh beinahe wie eine Generalprobe. Oder etwa nicht?

Sila meinte zwar im Interview, dass sie und Jörn sich die eigene Hochzeit durchaus ähnlich vorstellen könnten, sich aber noch ein wenig Zeit lassen wollen. Aufregend war in jedem Fall der Brautkleidkauf, den sie zusammen mit ihrer Mutter selbst organisieren durfte. Am Ende darf sie das Kleid anschließend behalten?

Jetzt wurden allerdings Gerüchte laut, dass das Glück von Ayla und Jörn in letzter Sekunde doch noch platzen könnte. Jörn erleidet beim Junggesellenabschied einen Unfall und wird dadurch zeugungsunfähig. Sollte das der Grund sein, dass er seine Zukünftige vor dem Altar versetzt?

Das werden wir erst erfahren, wenn die Folge ausgestrahlt wird. Da bei generell alles möglich ist, könnte Jörn ja zwischenzeitlich auch noch schnell schwul werden und Ayla deshalb nicht heiraten. Wir werden sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.