Rihanna: „Ich will meinen alten Hintern zurück“

Während die meisten Frauen stetig darauf achten, nicht auch nur ansatzweise zu viel Speck auf die Rippen zu bekommen, hat sich dieses Problem bei Rihanna in den vergangenen Wochen eher umgekehrt gezeigt.

Ihr Terminkalender ist so voll, dass sie gar nicht darüber nachdenken konnte, was sie denn leckeres essen könnte. Klar, dass dabei die Kilos purzeln. Schlimm aber, wenn das nicht gewollt passiert und am Ende auch schon gar nicht mehr gesund ist.

Rihanna musste nach dem MET Ball im vergangenen Monat sogar wegen einer Erschöpfung ins Krankenhaus gebracht werden. Sie selbst schiebt die Schwäche auf den akuten Schlafmangel. „Es ist brutal für deinen Körper! Ich habe Size 0 und bin nicht glücklich darüber! Ich bin zu weit gegangen.“

Obwohl Rihanna mit ihrer augenblicklichen Figur absolut nicht zufrieden zu sein scheint, finde ich, dass sie unglaublich sexy aussieht. Ich bin kein Fan von Mager-Models, aber Rihanna sieht echt scharf aus.

Wenn sie wirklich kürzer treten will, dann sollte sie sich aber bitte nicht noch zwei Filme vornehmen, bevor sie im nächsten Jahr wieder auf Tour gehen möchte. Klar, dass das alles ein bisschen viel wird. Ich hätte da ein paar klasse Tipps, wie sie ihren alten Hintern zurück bekommen könnte. Mein Cousin Marion führt eine leckere Pizzeria…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.