Justin Bieber: Kann er niemandem vertrauen ?

Er ist gerade einmal 18 Jahre jung, seit sechs Jahren ein Star, 100 Millionen schwer und auf Twitter folgen ihm 23 Millionen Menschen. Wenn er auf die Bühne tritt, wird das Gekreische so laut, dass man Angst um sein Trommelfell bekommt. Man kann von Justin Bieber halten was man will, aber er ist in jedem Fall ein Phänomen.

Ich persönlich finde, dass er sich in seinen Interviews sehr gut verkauft. Der junge Mann wirkt älter, als er wirklich ist und macht einen überlegten und seriösen Eindruck. Schwer bewegt hat mich die Frage im letzten Interview, ob das Leben, das er führt, immer schön ist.

Justin hat darauf geantwortet, dass er vieles auf die harte Tour hat lernen müssen und es sehr schwer ist, jemandem zu vertrauen. Genau an dieser Stelle finde ich, hört der Glamour eines Promi-Daseins auf und wird echt anstrengen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Menschen wie Justin, die über einen solchen Bekanntheitsgrad und auch über so ein Vermögen verfügen, oft nicht sicher sein können, ob es ihnen ein Mensch wirklich gut meint oder ob ein Mensch einfach nur nach Prestige, Kontakten und Geld interessiert ist.

Obwohl Justin diese Dinge alle bewusst sind, würde er sein Leben niemals gegen das eines „normalen Teenagers“ eintauschen wollen. Naja, es würde ihm auch nichts bringen. Selbst wenn er wollte, dann könnte er nicht. Ich wünsche ihm auf alle Fälle immer eine große Zahl an Menschen um ihn, die sich ehrlich für seine Person interessieren.

Für alle Fans: Sein neues Album „Believe“ kommt übrigens morgen in den Handel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.