Steht „ Germanys next Topmodel “ jetzt vor dem Aus ?

Obwohl das Finale von „“ in der Lanxess-Arena in Köln am gestrigen Abend nicht spannender hätte sein können, so mussten und ihr Juroren-Team heute die enttäuschenden Einschalt-Quoten entgegen nehmen.

Zwar konnten mit 3.36 Millionen Zuschauern immerhin 700.000 Menschen mehr als in der Vorwoche dazu bewegt werden, die Sendung anzusehen, dennoch lag die Zuschauerzahl um ganze Vier Prozent hinter dem schwächsten Finale aus dem Jahre 2010.

Diese Ergebnisse werden Pro7 in jedem Fall zu denken geben. Wahrscheinlich wird man erst einmal überlegen, wie man die Sendung im Fall einer neuen Staffel verbessern könnte. Das wird nicht einfach. Dem Zuschauer werden ja bereits die schönsten Mädchen aus ganz Deutschland, eine namhafte Jury, hochkarätige Show-Einlagen sowie ein abwechslungsreiches Casting-Programm geboten.

Die Sendung wird wirklich nicht langweilig. Im Gegensatz zu Dieter Bohlens „Deutschland sucht den Superstar“ kann man Heidi Klums auch nicht vorwerfen, dass nicht die Beste gewinnen würde, dass die Geschichte der Kandidatin beispielsweise mehr Ausschlag auf den Gewinn gibt als das tatsächliche Können. Ganz im Gegenteil.

Auch die Jury ist fair und sachlich. Man könnte also nicht behaupten, dass man die bösen Kommentare der „Thomasse“, der Heidi oder des Catwalk-Trainers Jorge nicht mehr hören könnte. Die Juroren bleiben mit den Beinen am Boden, urteilen straight, jedoch nicht ohne Gefühl, was ich sehr schön und angenehm finde.

Was aber tun, wenn nicht einmal mehr Musik-Acts wie Justin Bieber die retten. Der junge Mann hat immerhin 44 Millionen Facebook-Freunde. Das hätte die Quoten doch wenigstens ein bisschen nach oben treiben müssen, oder?

Wollen die Leute am Ende keine Casting-Shows mehr sehen, selbst wenn dort eine Augenweide nach der anderen präsentiert wird? Was denkt ihr? Warum sind die Quoten so im Keller und was sollte Pro7 an GNTM verändern, damit die Show nicht völlig abgesetzt werden muss?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.