Elefantennachwuchs im Berliner Zoo

Putzig sieht er aus, der kleine Elefanten-Bulle. Zwar steht er noch recht wackelig auf seinen Beinen, aber immerhin konnte er schon 5 Minuten nach der Geburt aufstehen.

102 Kilo bringt die Miniatur auf die Waage. Das kleine Rüsselchen sucht nach Halt bei der Mutter. Heute schon ist er der ganze Stolz des Berliner Zoos.

Der Geburt hat eine Kamera beigewohnt. 625 Tage dauerte die Tragezeit von Elefanten-Mutter Nova. Einen Namen gibt es noch keinen. Es soll jedoch ein indonesischer Name sein, weil die Mama von der Insel Java stammt.

Auch wenn er schon schrecklich neugierig ist – raus ins Freigehenge darf er erst nächste Woche. Der Sand muss wärmer sein, damit er sich nicht verkühlen kann.

Ich glaub, ich muss bald mal ein paar Tage in Berlin verbringen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.