Mord in einer Berliner Schwulen-Bar ?

Das ist der Stoff, aus dem Kriminalromane entstehen. Ein 32-jähriger Manager wird von der Putzfrau am Sonntag Morgen beim Saubermachen nackt und ermordet im Darkroom einer Berliner Schwulen-Kneipe gefunden. Was ist passiert?

Gibt es Zeugen, die Nicky Miler kennen? Leute, die noch kurz vor seinem Tod mit ihm Kontakt hatten? Hat er den Club als Lebender betreten? Oder wurde sein Körper bereits als toter in den Club befördert?

Darkrooms sind vor allen in Homosexuellen-Kreisen für den schnellen Sex beliebt. Oft weiß man gar nicht, mit wem man es da gerade zu tun hat. Schließlich ist es dunkel. Diese Räumlichkeiten tragen ihren Namen nicht umsonst.

Wurde Nicky von der Russen-Mafia ermordet? Oder steckt eine eifersüchtige Ex dahinter, die das Outing von Nicky nie überwinden konnte? Hat er seinen Dealer enttäuscht?

Stopp! Ich fantasiere nur – habe ja schon gesagt: Stoff für einen Kriminalroman. Vielleicht sollte ich einfach mal einen schreiben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.