Jennifer Lopez: Eine Pop-Diva mit Miederhosen ?

Ich glaube, ich habe schon öfter betont, dass ich es total schön finde, wenn sich plötzlich herausstellt, dass die Götter unserer Laufstege und Bühnen auch nur ganz normale Menschen sind. Wenn ein Model einmal hinfällt oder eine Jennifer Lopez Miederhosen trägt, dann wird mir sehr bewusst, dass wir alle nur Menschen sind, die versuchen, das Beste aus sich zu machen.

Ich habe wirklich lange Zeit gebraucht zu begreifen, dass es die Medien sind, die uns zu perfekten Zombies machen. Die Werbung gaukelt uns vor, was wir alles brauchen, um perfekt auszusehen, zu sprechen, zu strahlen, zu glänzen oder zu wirken. Was Stützstrümpfe, Miederhosen, Cremes und Peelings nicht mehr schaffen muss Botox übernehmen. Und am Ende bleibt nur noch der Schnippel-Doktor auf der Suche nach der ewigen Schönheit und der ewigen Jugend.

Leute, wir werden alle älter. Schlimm ist das nur, wenn man es als schlimm empfinden möchte. Niemand ist perfekt. Auch eine Jennifer Lopez nicht. Selbst die trägt Miederhosen, um die Figur in ein perfektes Licht zu rücken.

…und am Ende sind wir alle gleich. Was übrig bleibt sind ein paar Knochen und die Erinnerungen in den anderen Menschen. Wenn diese Erinnerungen mehr sind als ein flüchtiger Gedanke an perfekte Kurven, dann haben wir es im Leben zu etwas gebracht. Finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.