Wird „Wer wird Millionär?“ bald abgesetzt ?

Da hat Günther Jauch am vergangenen Montag Abend den Vogel beinahe abgeschossen. Erst erklärte er der Kandidatin, dass es der Sendung sehr schlecht gehen müsse, weil RTL jetzt schon anfängt, an seinen Socken zu sparen und dann gibt er bei Telefon-Joker auch noch Erziehungstipps, die beinahe das Jugendamt alarmiert hätten.

Nein, Spaß beiseite. Jauch war einmal mehr in Höchstform – und bot mit seinen Sprüchen und Andeutungen ein Unterhaltungs-Programm der Extra-Klasse.

Die Kandidatin hatte sich beim Telefon-Joker und einer Fußball-Frage für ihren Ehemann entschieden, der zu dieser Zeit allerdings das gemeinsame Kind hüten musste, damit die Mama ganz viel Geld gewinnen kann.

Beim Anruf war der kleine Sohnemann im Hintergrund zu hören. Jauch scherzte, er solle den Kleinen lieber in die Abstellkammer sperren, um die Frage auch wirklich hören zu können. Gesagt, getan. Der Vater kam zurück ans Telefon – die Hintergrundgeräusche waren beseitigt.

Nachdem er die Frage innerhalb weniger Sekunden beantworten konnte, wird sich wohl hoffentlich niemand über die „Verletzung seiner Aufsichtspflicht“ aufregen.

Die Mama brachte am Ende des Abends stolze 64.000 Euro mit nach Hause. Nach dem Umzug in eine größere Wohnung mit Garten wird der Kleine die Schrecksekunden des Alleinseins wohl gut überwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.