Champions League: Der Traum vom „Finale Dahoam“ ist wahr !

Der Traum vom Finale ist tatsächlich wahr geworden. Im gestrigen Rückspiel der Bayern gegen Real in Madrid wurde der Begriff Fußball-Krimi neu definiert.

Bayern kassierte bereits in der 6. Minute ein Tor – Elfmeter für Real, weil Alaba den Ball mit der Hand abgewehrt hatte. Da half auch der Protest von Schweini und Lahm nicht. Ronaldo versenkte eiskalt.

Das 2:0 für Real folgte in der 14. Spielminute. Schon wieder Ronaldo.

In der 27. Minute dann Anschlusstreffer der Bayern zum 2:1 – Elfmeter für die Bayern, weil Pepe Gomez gefoult hatte. Robben schießt, alle halten sich die Hände vor die Augen, doch dieses Mal versenkt er – immerhin.

Nach dem 2:1 für die Bayern beim Hinspiel genügte das Ergebnis für die Verlängerung. Tor-Gleichstand nach 120 Minuten – also ab ins Elfmeterschießen.

Was für ein Krimi!

Alba verwandelt den ersten, Neuer entpuppt sich als Held des Abends und hält den Elfer von Ronaldo. Danach verwandelt Gomez, Neuer hält erneut den Schuss von Kaka. Toni Kroos scheitert Real-Torwart Casillas, dafür trifft Xabi Alonso. Dann verschießt Lahm. 2:1 bis zu diesem Zeitpunkt. Der Nervenkrieg geht weiter.

Ramos schießt übers Tor – Schweini versenkt den letzten Elfer. Er jubelt. Alle jubeln – können es kaum fassen. Das Finale ist gesichert. Was für ein Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *