Breiviks Bombe in Oslo kostete acht Menschen das Leben

Wir schreiben Tag Nummer 7 im Prozess gegen den Massenmörder . Heute geht es in erster Linie um die Bombe von , mit der Breivik acht Menschen tötete. Dem Sicherheitspersonal war ein auffälliger Lieferwagen aufgefallen. Die Bombe zündete im Moment der Überprüfung. Breivik war zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Weg zur Ferieninsel .

Die Bombe hatte das Regierungsviertel in ein Schlachtfeld verwandelt. Besonders schwierig für die Hinterbliebenen dürfte am heutigen Tag die Darstellung der Verletzungen und der Opfer gewesen sein. Aus Rücksicht wurde jedoch weitgehend auf Bildmaterial verzichtet und die Demonstrationen stattdessen an Puppen vorgenommen.

Bereits bei der Überprüfung der Bänder aus den Überwachungskameras war Breivik den Beamten aufgefallen. Niemand glaubte, dass er ein echter Polizist sei. Sein Oberteil saß zu eng.

Leider konnte diese Beobachtung vielen Menschen das Leben nicht retten. Es bleibt nur weiterhin zu hoffen, dass Breivik die für ihn am schwersten zu ertragende Strafe bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *