Wer wird Millionär: 16.000 Euro noch zu wenig für eine Handtasche ?

So etwas hört man auch eher selten. Wenn Günther Jauch seine Kandidaten frägt, was sie denn mit dem Gewinn machen werden, dann hört man meistens kleinere bis größere Wünsche, die sich der einzelne damit erfüllen möchte. Bei Kandidat Jens Lauffenberg aus Köln war jedoch alles ganz anders: er wollte das Geld für seine Frau gewinnen.

Die hatte nämlich eine Handtasche von Louis Vuitton gesehen, die sie so wahnsinnig gerne hätte. Als Kandidat Lauffenberg 16.000 Euro gewonnen hatte, meinte er nur: für die Tasche reicht das noch nicht.

Günther Jauch war entsetzt und erzählte eine Anekdote von einer Mutter, die im Louvre Paris ihr Kind sich in die Handtasche hatte übergeben lassen. Für ihn war damit klar, dass eine solche Investition absolut nicht in Frage kommt. Leider hatte er auch den Kandidaten überzeugt, sehr zum Leidwesen der Ehefrau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *