Alessandra Pocher back to Model-Business

Früher nannte sie sich Sandy Meyer-Wölden und war Model. Heute heißt sie Alessandra Pocher und ist Mutter von drei Kindern. Doch das alleine ist noch nicht genug. Obwohl die Geburt der Zwillings-Söhne gerade einmal wenige Wochen her ist, möchte Sandy – ähm sorry – Alessandra jetzt auch beruflich wieder voll durchstarten.

So ist sie derzeit für die Kaufhaus-Kette C&A zu sehen, wo sie für die neue Frühjahrs- und Sommerkollektion der Marke „Yessica“ ihren perfekten Body vor der Kamera räkelt. Von Schwangerschaften ist da absolut gar nichts zu sehen.

Photshop sei Dank oder doch alles ganz natürlich? Nein, Alessandra ist erwachsen geworden. Sie steht dazu, dass die Fotos auf den Werbeplakaten oft recht wenig mit dem Original gemein haben. „Wenn ich als Model auf Fotos am Computer bearbeitet werden, dann denke ich: Wenn meine Tochter mich so sieht, erkennt sie mich nicht.“

Jetzt bin ich aber froh, dass ich mit meiner Meinung, dass wir den Schönheitswahn ein bisschen zu sehr übertreiben, nicht alleine dastehe. Das macht mir die neue Alessandra gleich noch viel sympathischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.