Rihanna schickt nackte Urlaubsgrüße aus Hawaii

So kann man die Öffentlichkeit natürlich auch an seinem Urlaub teilhaben lassen. Man schwingt sich nach Hawaii, räkelt sich in der Sonne oder strippt unter einem Wasserfall, macht Fotos und stellt sie bei Facebook ein. Während sich Rihanna noch bei Sommer, Sonne und kühlem Nass erholt, ist die Welt bereits informiert – mit nur einem Klick.

Auf den Bildern zeigt sich Rihanna frech und freizügig. Mehr als ein ziemlich knapper, heißer Bikini dient meist nicht als Bedeckung. Unter dem kühlen Nass eines Wasserfalls zieht sie sich sogar völlig aus. Zwar bedeckt ihre Hand die Brust, aber in der anderen Hand hält sie ihr Bikini-Oberteil, mit dem sie winkt. Der Phantasie sind also keine Grenzen gesetzt.

Rihanna posiert sexy und lasziv. Ich bin mir sicher, dass sich so mancher Mann kaum zurück halten kann. Das steigert die Popularität. „Sex sells“, das war schon immer so. Und eine Rihanna weiß das einfach für sich zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.