Griechenland-Hilfspaket zum Scheitern verurteilt

Griechenland ist pleite. Um das zu verstehen muss man wirklich kein studierter Wirtschaftswissenschaftler sein. Daran ändert auch das neue Hilfspaket nichts. Der Grund: die Diplomatie.

Wolfgang Münchau hat es in seiner Kolumne im Spiegel neulich auf den Punkt gebracht: Er erklärt, dass die Diplomatie einst als Kunst definiert worden ist, jemanden so galant zur Hölle zu schicken, dass sich derjenige dennoch auf die Reise freut. Und genau das passiert derzeit mit den Gläubigern Griechenlands.

Wie soll denn ein Land, das fast doppelt so viele Schulden hat als es überhaupt jemals erwirtschaften kann, wieder auf die Füße fallen ? Da können die Gläubiger doch nur enttäuscht werden. Aber wenn wir zumindest damit rechnen, nicht alles wieder zu bekommen, dann freuen wir uns am Ende vielleicht wenigstens, nicht alles verloren zu haben. Daumen hoch Herr Münchau, besser hätte ich das nicht auf den Punkt bringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.