Detoxen in der Fastenzeit

Die Fastenzeit ist angebrochen. Und sie hat Hochkonjunktur. Religiöse Beweggründe sind sicher schon lange nicht mehr die Triebfeder, aber um seinen Körper zu reinigen, dafür ist die Zeit zwischen dem Aschermittwoch und Ostern wie gemacht.

Da alles im Leben mit den Trends gehen muss um interessant zu bleiben, nennen wir das moderne Fasten auch nicht mehr Entschlacken, Abnehmen oder Entfetten. Wir sprechen schlichtweg vom “ Detoxen „, was so viel bedeutet,wie den Körper von schädlichen Giften zu befreien.

Dazu zählen natürlich nicht nur Alkohol, Nikotin und Koffein, auch ein übermäßiger Konsum von sozialen Medien wie Facebook oder Twitter bietet sich an, in der Fastenzeit reduziert zu werden. Frei nach dem Motto “ raus mit dem Müll aus Körper, Geist und Seele “ geben sich sogar die Stars dem detoxen hin.

Währen Beyoncé nur noch heisses Wasser mit Ahornsirup und Zitronensaft trinkt, schwört Demi Moore auf Obst und Gemüse. Bleibt ihr was anderes übrig ? Immerhin befindet sie sich derzeit auf Drogenentzug in einer Klinik. Auch eine schicke Idee für die Fastenzeit…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *