Let’s dance: Stefanie Hertel mutiert zur Rampensau

…da wäre Chef-Juror Joachim Llambi gestern Abend beinahe von Stuhl gekippt. Davon, aus dem Studio zu flüchten und sich von den Darbietungen auf dem Tanzparkett distanzieren zu wollen, war er weit entfernt.

Ganz im Gegenteil. Die Darbietungen haben ihn begeistert. Vor allem bei Stefanie Hertel konnte er mit Lob nicht zurück halten.

„Die Blümchen-Nummer haben wir über Bord geworfen. Jetzt können wir auf der Trompete zum Angriff blasen“, staunte er offensichtlich freudig überrascht.

Für die prüde Volksmusik-Stefanie war der heiße Salsa im knappen Pinki-Mini keine Überwindung. Sie sei sowieso eine Rampensau, erklärte sie im Interview. Aha – davon haben wir bislang ja noch gar nichts gemerkt!

Eines ist ihr dennoch wichtig: was auf dem Parkett passiert, ist reine Show. Tanzpartner Sergiy und sie wissen ja, wie das geht. Da fallen nicht nur tiefe Blicke, sondern auch die Hüllen.

Das Spießer-Dirndl bleibt im Schrank – es lebe die knappe Korsage – aber eben nur, bis die Show vorbei ist, dann richten wir die Mauern wieder auf und spielen wieder brave Volksmusikantin. Schade eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.