Parkhaus-Mord in Emden: Haftbefehl gegen 17-jährigen

Vier Tage ist es jetzt her, seit die kleine Lena in einem Parkhaus in missbraucht und getötet worden ist. Die Polizei hat mittlerweile einen Tatverdächtigen dingfest gemacht, der die Tat jedoch bestreitet. Gegen den 17-jährigen wurde dennoch erlassen.

Es war ein 15-jähriger Schüler, der den mutmaßlichen Täter auf dem Überwachungsvideo aus der Parkgarage erkannt haben soll. Das Video war veröffentlicht worden, um auf die Hilfe der Bevölkerung zugreifen zu können. Der Schüler habe den 17-jährigen am Gang erkannt und sei daraufhin direkt zur Polizei, um dort von seinem Verdacht zu berichten.

Ich kann euch nicht sagen, wie sehr mich solche Meldungen anekeln. Pädophiler Kinderficker.  Egal ob er es nun war oder ein anderer – ich meine denjenigen, der für diese Tat verantwortlich ist. Leiden sollen diesen Satansburschen.

Ich bleibe bei meiner Meinung: Zwangskastration und ab in den Knast – ein Leben lang – und dort täglich mehrmals vergewaltigt werden, damit sie täglich daran erinnert werden, was sie diesem unschuldigen Kind angetan haben. Da werde ich richtig wütend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.