Stinkt Leonardo DiCaprio für die Umwelt ?

Wirklich glaubwürdig scheint uns die Aussage seiner Freundin nicht, wenn sie uns erzählt, dass Leonardo nur wenige Male in der Woche duscht, um die Umwelt nicht unnötig zu belasten. Hört hört. Der hübsche Leo ein Stinkebär?

Richtig gehört. Das hübsche Model an seiner Seite ist aus diesem Grund auch ziemlich angeekelt. Die Liebe zur Umwelt habe Überhand genommen – die mangelnde Körperhygiene ersticke im wahrsten Sinne des Wortes jeden noch so romantischen Augenblick im Keim.

Kann ich mir gut vorstellen. Auch wenn der Leo noch so sehr der Meinung ist, duschen sei etwas „Unnatürliches“, so muss ich doch ganz laut und ehrlich sagen: im 21. Jahrhundert ist es in unseren Breitengraden nicht notwendig, zu stinken! Auch dann nicht, wenn es um die Umwelt geht. Oder will er sich am Ende nur seine Noch-Freundin vom Hals halten? Das könnte er ihr aber doch auch sagen, oder?

Ich finde stinken absolut übertrieben und für das Umfeld auch unzumutbar. Ich hatte auch mal eine Arbeitskollegin, die konnte man 100 Meter riechen – und das gegen den Wind. Das geht sowas von gar nicht! Da kann man sich nicht mehr konzentrieren, da stellt’s mir alle Haare auf. Bei aller Liebe und allem Verständnis – auch für die Grünen und ihrem Drang, unsere Welt zu retten – aber stinken ist sowas von out. Oder was meint ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.