Mit Wetteinsatz zu „Wer wird Millionär?“

Wettkandidatin Natalie Bornkessel war am vergangenen Freitag die Kandidatin mit dem herzigsten , seit es die Sendung „Wer wird Millionär?“ gibt.

Jetzt werdet ihr euch sicher fragen: da stimmt doch jetzt was nicht? Geht’s bei „Wer wird Millionär?“ nicht um Fragen und was hat da ein Wetteinsatz zu suchen? Oder haben wir uns am Ende zu „Wetten dass…?“ verirrt?

Nein, ich erklär euch die Sache gleich. Da war eine Lehramtsstudentin namens Natalie Bornkessel in der Sendung bei Günther Jauch und die ist mit einer Summe von 8.090 Euro heim gegangen.

Da hat der Jauch wohl auch mal kurz überlegen müssen, wie man auf einen Betrag wie diesen kommt, den man mit nach Hause nehmen könnte. Noch dazu, wenn man es bei der Runde zuvor nicht einmal auf den Ratestuhl geschafft hat. Daraufhin erfuhren wir die unglaubliche Geschichte von der Wette der jungen Studentin.

Sie hatte mit 8 Freunden gewettet, dass sie – wie die Queen – in die Kameras winken würde. 10 Euro Wetteinsatz ließ sich jeder einzelne dieser Freunde den Wetteinsatz kosten. Prompt – Natalie winkte und kassierte 80 Euro.

Diesen Gewinn von 8.080 Euro hat sie um weitere 10 Euro erhöht, indem sie für ihre Freundin ein Herz in die Kamera zeigte. Keine große Sache – an sich – aber uns wird sie dadurch sicher besser in Erinnerung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.