Matthias Schweighöfer: alleine in die Russendisko?

Vor ein paar Wochen hat er nach 8 Jahren die Trennung von seiner Lebensgefährtin und Dauer-Verlobten Ani Schromm bekannt gegeben. Seitdem hat die Damenwelt darauf gewartet, den frisch gebackenen Single einmal wieder vor die Linse zu bekommen. Gestern war es dann endlich so weit. Im CineStar im Sony Center absolvierte Schweighöfer seinen ersten öffentlichen Auftritt seit der Trennung. Auf dem Programm stand die Premiere seines neuen Kino-Krachers „Russendisko“, der am 29. März in die Kinos startet.

Von Frusttrinken und Wodka-Orgien wollte der Schauspieler allerdings nichts wissen. Zum Feiern brauche er keinen Alkohol. Ob ihm so wirklich zum Feiern zumute war, wage ich zu bezweifeln. Irgendwie sah er doch ein bisschen abgemagert aus, das kann aber natürlich auch von den anstrengenden Dreharbeiten kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.