Total verklemmt: Zungenkuss zählt in Österreich zu Pornografie !

Auf dem Werbeplakat ist ein deutsch-österreichisches Pärchen bei wilder Knutscherei zu sehen. Die Zungen des Liebespaares treffen sich für den Betrachter frei sichtbar.

Das Bild widerspreche “ethischen Grundsätzen” von Werbung und könne “einen ungewollten Nachahmeeffekt” auslösen.

Auf der Homepage des Werberates finden sich zahlreiche Beschwerden von erbosten Österreichern, die das Plakat als Pornografie ansehen oder es schlicht als aufdringlich und unästhetisch empfinden.

Eine besorgte Mutter: “Mein elfjähriger Sohn und seine Schulkollegen stehen jeden Tag in der Straßenbahnstation vor diesem Plakat, und ich muss sagen, ich empfinde es als außerordentlich störend und auch bedenklich, dass unsere Kinder und Jugendlichen tagtäglich mit derlei obszönen und unschönen Darstellungen eines Kusses geprägt und reizüberflutet werden.”

Die Macher des Plakats haben laut aber bereits Widerspruch gegen die Rüge angekündigt. Ihrer Meinung nach sei nichts Anstößiges an der Darstellung – sie zeige nur “das Natürlichste der Welt”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.