Fordert „ Let’s Dance “ erstes Unfall-Opfer ?

Selbst Tanzen kann zu einem äußerst gefährlichen Sport werden. Das musste jetzt Gitte Henning feststellen, als sie vergangenen Montag beim „ Let’s Dance – Training “ stürzte und sich dabei eine Rippe brach. Ein klarer Tanz-Unfall. Der Quickstep ist ihr zum Verhängnis geworden. Die Folgen sind eher schmerzhaft für Gitte. Ob die Tränen jedoch aus Schmerz oder Verzweiflung kullerten, kann ich nicht beurteilen.

So ein kleiner Ausrutscher bringt die Gitte jedoch noch lange nicht aus dem Konzept. Sie tanzt weiter – will natürlich ins Finale kommen. Da kann auch Tanzpartner Gennady Bondarenko aufatmen – es geht weiter. Heute Abend können wir und davon überzeugen, ob ein Rippenbruch ein Handicap oder am Ende eine Haltungsverbesserung bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.