Bänker und Broker in New York zittern: Sex-Skandal ?

Die Geschichte liefert die Basis für einen schönen Wirtschafts-Krimi. Das Milieu: die glitzernde Banken-Welt New Yorks mit seinen millionenschweren Bankern, Fonds-Managern und Brokern. Dazwischen: eine 44-jährige Anna Gristina, die als Mutter von vier Kindern ganz nebenbei einen Prostituierten- und Begleitservice für die Reichsten der Reichen betrieben hat und eine 30-jährige Blondine namens Jaynie Mae Baker, die der Puff-Mami das Klientel zugeschleust haben soll.

Jetzt hält die Banken-Welt den Atem an. Anna Gristina wartet im Knast auf ihren Prozess. Jetzt haben auch bei Baker die Handschellen geklickt. Sie ist zwar für eine Kaution von 100.000 Dollar auf freiem Fuß, wird sich jedoch auch vor Gericht rechtfertigen müssen. Die Tonangeber in der Finanzwelt dürften jetzt vor allem das „schwarze Buch“ des Millionär-Puffs fürchten. Wer 2.000 Dollar pro Stunde für eine Dienstleistung aus dem horizontalen Gewerbe bezahlt, möchte sicher, dass die Diskretion gewahrt bleibt. Ob das nun noch der Fall sein wird, werde ich mit Spannung verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.