DSDS: Vanessa ist raus, dafür darf Joey weiterjaulen

Für Joey dürfte es nicht leicht gewesen zu sein, die Kritik von Dieter Bohlen am vergangenen Samstag hinzunehmen. Obwohl sich der 18-jährige schrecklich viel Mühe gegeben hat, konnte man bei seiner Performance von Grönemeyers „Der Weg“ – ganz ehrlich – nur die Ohrmuscheln nach innen klappen. Auch Dieter war der Meinung: “Wenn Grönemeyer das gehört hat, der wandert aus!“ Trotzdem darf Joey bleiben, während Vanessa gehen muss. Sie gehörte zweifelsfrei zu den besten Stimmen in dieser Staffel – auch Dieter war schockiert.

Bei „ Deutschland sucht den Superstar “ ist es noch nie ums Singen alleine gegangen. Das hat uns Daniel Küblböck gleich in der ersten DSDS-Staffel beigebracht. Der schräge Vogel trällerte sich von Show zu Show und  belegte letztendlich den dritten Platz. Der Typ war lustig, hatte komödiantisches Talent und konnte sein Publikum zum Lachen bringen – nur eines konnte er sicher nicht: singen.

Was zählt ist also das Gesamtpaket. Gegen eine ganze Horde junger Mädchen, die sich ihre Finger für Jungs wie den knuffigen Joey wund wählen, kann eine Vanessa nicht ansingen. Wenigstens weiß Joey, wem er seinen Erfolg zu verdanken hat. Bohlens Kritik ist ihm dennoch unverständlich. Jetzt, wo er seine Fans hinter sich hat, möchte er in einem weiteren Schritt den Dieter überzeugen. Da bin ich ja wirklich gespannt, ob ihm das gelingen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.