Der Bachelor: Anja liefert ersten Mode-Fauxpas als C-Promi

Als C-Promis bezeichnen wir Leute, die zwar irgendwie bekannt sind, aber keinen wirklichen Star-Status haben. C-Promis dienen in erster Linie der Belustigung und sind auch beliebtes „ Dschungel-Futter “, wie Daniel, Jazzy und Radost heuer wieder bewiesen haben. Achtung – hier kommt eine aus dieser Kategorie: Ex-Der-Bachelor-Kandidatin bewegt sich seit der Ausstrahlung der Sendung als sogenannter C-Promi durch die Welt – vor ein paar Tagen unter anderem auf dem „ “ in Duisburg.

Doch egal, ob A, B, oder C-Promi – eines haben sie alle gemein: wenn sie irgendwo aufkreuzen, wird mit Argusaugen beobachtet, was sie tragen, wie sie aussehen und was es sonst noch so auszusetzen gibt. Anja muss an dieser Stelle noch Vieles lernen. Sie bietet nicht nur einen breiten Hintern, den es zu belästern gibt. Auch die Stilsicherheit in Sachen Mode ist verbesserungswürdig. Allerdings sollten wir sie nicht zur Angelina Jolie in die Lehre schicken.

Anja dachte sich anscheinend: Pailletten sind in – da kann man nichts falsch machen. Pustekuchen. Dem Kleid fehlte so völlig der Charme, die Pailletten waren zu viel und mit dem Tüllrock erinnerte sie eher an eine Meerjungfrau. In dem Aufzug wäre sie besser auf einer Prolo-Hochzeit aufgehoben werden. Da konnte selbst der -Oberarm-Sticker nicht mehr helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.