Mit drei Titten gegen die Atomkraft

Eine Demonstration wird nur dann wahrgenommen, wenn die Demonstranten entsprechend auffallen. Die Protestanten, die derzeit in Polen gegen den Ausbau der Atomkraftwerke protestieren, schockieren mit der bildlichen Darstellung von Missbildungen. Sie fallen auf – so viel ist klar. Ob die drei nackten Titten ausreichen, das Vorhaben der polnischen Regierung, 2020 mit einem neuen Atomkraftwerk ans Netz zu gehen, abzuwenden, ist natürlich noch nicht klar.

Wie kann man denn nur – nach diesen ganzen Katastrophen in Fukushima – noch ernsthaft über Atomkraft nachdenken ? Mittlerweile müsst doch auch der dümmste Politiker kapiert haben, dass die Energieversorgung der Zukunft nicht aus Kernkraftwerken kommen kann. Wenn wir nicht endlich anfangen, den Weg zurück zu unserer Mutter Erde zu finden, dann frisst sie uns eines Tages mit Haut und Haaren. Eines dürft ihr nämlich nicht vergessen: Mutter Erde braucht uns nicht – aber wir brauchen sie !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *