American Airlines: Hatte Stewardess eine Absturz-Vorahnung ?

Ich glaube eher, sie hat eine Schraube locker. Das muss man sich mal vorstellen. Kurz bevor am vergangenen Freitag eine Maschine der American Airlines von Dallas in Richtung Chicago abheben wollte, griff plötzlich eine der Stewardessen zum Mikrofon und kündigte den bevorstehenden Absturz der Maschine an.

Jetzt könnt ich euch natürlich leicht vorstellen, dass die Passagiere an Bord – sagen wir – nicht unbedingt beruhigt waren. Die wussten ja zunächst nicht, ob die Stewardess sich einen blöden Scherz erlaubt, die versteckte Kamera an Bord ist, die Airline ein Experiment für den Notfall probt oder die Mitarbeiterin schlichtweg einen an der Waffel hat.

Ich vermute Letzteres. Also wenn die gute Frau nur sauer war, weil sie frei haben wollte und den Tag nicht bekommen hat, dann hätte sie sich lieber etwas anderes einfallen lassen sollen. Jetzt sitzt sie nämlich in der Psychiatrie und muss ihren Geisteszustand untersuchen lassen, während die Maschine (nach einer kompletten Auswechslung der Crew) doch noch nach Chicago geflogen ist. Also Sachen gibt’s…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *