Whitney Houston: Bobbie Kristina Alleinerbin !

Blöd für Bobby Brown, dass Töchterchen Bobbi Kristina nicht vor ihrer Mutter das Zeitliche gesegnet hat. Dann wäre er jetzt um etwa ein Drittel des Houston-Vermögens reicher. Wäre die Tochter nämlich vor ihrer Mutter gestorben, dann wäre beim Tod Whitney Houstons das Vermögen auf Bobby Brown, Mutter Cissy und andere Verwandte aufgeteilt worden. Ja, wenn das Wörtchen wenn nicht wär… So geht er leider leer aus. Das Vermögen geht direkt an Tochter Bobbi Kristina.

Allerdings muss die Tochter noch ein bisschen warten, bis sie sich ein Leben in Saus und braus leisten kann.  Derzeit zählt sie 19 Lenze, an das Vermögen kommt sie erst Schrittweise mit  21, 25 und 30 Jahren. Damit kann sie wenigstens nicht alles auf einmal ausgeben. Vielleicht hat Whitney durch diese Regelung verhindern wollen, dass sich Töchterchen Bobbi Kristina zu viele Drogen auf einmal kaufen kann. Könnte ja sein, dass sie es ihrer Mutter gleich tut. Schließlich heißt es nicht umsonst: wie die Mutter, so die Tochter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *