Autoaufkleber sind total out

Es gab Zeiten – vor allem in den 70ern und 80ern – da wurden Aufkleber auf Autos geklebt, bis man kaum noch herausschauen konnte. Aber nicht nur Autos, auch Kühlschränke, Wandschränke oder Regale waren Orte, an denen man von „ Atomkraft – nein danke !“ über Prielblumen bis zu „ Fahre mit Herz, aber ohne Promille “ alles an Aufklebern finden konnte, was das Herz begehrte. Das Auto war Medium freier – und auch politischer – Meinungsäußerung.

Heute sind die Zeiten vorbei, in denen wir unsere Autos verschandeln, bloß weil wir unsere Meinung kundtun wollen. Facebook und Twitter bieten die Möglichkeit, jede Sekunde unseres Lebens unsere Meinung in die Welt hinaus zu pfeifen. Unsere Autos danken es uns. Die können jetzt wieder in voller Pracht durch ihre Formen und Farben wirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.