Klingt Brevik wirklich wie Breivik ?

Es ist ein Laden der Kleidermarke „ Thor Steinar “, die sich bei Neo-Nazis äußerster Beliebtheit erfreut. Doch jetzt kommt der Knaller: Über seiner Eingangstüre prangt in Großbuchstaben: BREVIK. Der Name erinnert angeblich schamlos an Anders Behring Breivik, den Massenmörder von Norwegen.

Breivik hatte im Juli des vergangenen Jahres zuerst eine Autobombe in der Innenstadt von Oslo gezündet. Bei der Explosion kamen 7 Menschen ums Leben. Anschließend eröffnete er auf der Ferieninsel Utoya als Polizist verkleidet das Feuer auf 15 und 16jährige Jugendliche. Wie sich herausstellte, ist der 32jährige Breivik Rechtsextremist.

Klar, dass der umstrittene Laden BREVIK jetzt für Aufsehen sorgt. Sogar norwegische Medien haben bereits darüber berichtet. In Chemnitz möchte man jetzt per Bürgerinitiative gegen den Laden vorgehen. Warum eigentlich ? Wegen einer Mutmaßung ? Dann müsste man ja auch verbieten, dass Verbrecher sich vermehren – immerhin könnte das Kind dem Vater ähneln und wiederum ein Verbrecher werden. Na da bin ich ja mal gespannt, was dabei rauskommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.