Loveparade rollt wieder durch Berlin

Vor sechs Jahren hatte man das Aus für das größte Raver-Festival in Berlin beschlossen. Jetzt werden die Musik-Trucks wieder durch die Hauptstadt rollen. Nach einem Ausflug in den Ruhrpott ab 2007 und den schrecklichen Ereignissen in Duisburg, wo bei einer Massenpanik 21 Menschen starben, kehrt das Mega-Event heuer nach Berlin zurück. Allerdings unter dem Namen „ B-Parade “, das von den Veranstaltern als „ internationales Event der elektronischen Musik mit Festivalcharakter “ angepriesen wird.

Berlin soll für das Event die besten Voraussetzungen bieten. Ich bin schon gespannt, wie das neue Sicherheitskonzept aussieht. Man kann sich ja vorstellen, dass nach den Ereignissen in Duisburg größter Wert auf alle Eventualitäten gelegt wird. Aber Berlin ist weitläufig und bietet keine Engstellen. Die großzügigen Flächen um die Siegessäule und den nahen Tiergarten bieten sich an. Außerdem war Berlin schon zwischen 1989 und 2006 die Techno-Hauptstadt. Warum also nicht an Traditionen anknüpfen ? Auch wenn es dann wieder heißt: Hauptstadt im Ausnahmezustand. Aber diese verrückten Events passen halt mal am besten in eine so verrückte Stadt wie Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.