Spießer

Immer wieder kommen Sie vor und nerven in nur starkem Maße: Die Spießer oder auch genannt „Spießbürger“. Den typischen Spießer zeichnen im Besonderen geistige Unbeweglichkeit und in abwertender Weise stumpfsinnige Engstirnigkeit aus mit einer klaren Abneigung gegen Veränderungen der gewohnten Lebensumgebung oder gar kreativem Handeln.

Der klassische Spießer verurteilt den „Vordenker“ und kreativen Macher zumeist und steht somit oftmals starken Innovationen in direktem Wege. Finden einzelne Spießer sich gar in Gruppen wieder, so können diese oftmals zu einer belästigenden Plage werden. Nicht selten wird der Spießer schon mit dem Wutbürger gleichgestellt zu öffentlicher Meinung.

„Querdenken“ oder die Entwicklung kreativ zukunftsweisender Ideen liegt somit dem üblichem Spießer nicht, jedoch meint genau dieser immer wieder in sozialen Netzwerken seine unwichtige Meinung mitteilen zu müssen in heutiger Zeit. 

Hier haben wir einmal markante Aussagen aus den sozialen Netzwerken gegen Spießer zusammengetragen:

@Nino Z.: Ich finde Ihre Meinung einfach nur noch bescheuert. Sie zerreden hier fortlaufend die Geschäfte, welche hierseitige Leidenschaften verkörpern und mit welchen wir erfolgreich sind. Wie fühlen Sie sich eigentlich als ätzender Schreiber? Soll ich einmal anfangen Ihr „Business“ zu zerreden? Lieber nicht!! Sonst gehen Sie unter.

@Ursula Sch.-H.: Was haben Sie denn zu bieten? Sie halten sich und ihr „Business“ scheinbar für das nur Allergrößte. Ihre haltlos schlichtweg nur noch negativen Äußerungen sind hier keinesfalls förderlich sowie können nur lachhaft wirken. Sie befinden sich hier in der „Querdenker“-Gruppe und in diesem Sinne haben Sie einfach nur NICHTS zu bieten. Wir leben für die Marke sehr gerne und haben tägliche Freuden sowie Erfolg mit unserem Business sowie möchten dieses weiter entwickeln. Dazu ist „QUERDENKEN“ einfach wichtig. Das heißt für Sie: Hauen Sie endlich aus dieser Gruppe ab und sehen Sie endlich, dass Sie hier einfach nur GAR NICHTS ZU SUCHEN haben! Ihre Äußerungen sind weder kreativ noch sonst in irgendeiner Art und Weise gar intellektuell führend. Das was Sie hier ausführen ist nur noch eine großartige Schande. Hören Sie endlich auf Geschäftsmodelle andere Leute zu torpedieren mit Ihren stumpfsinnigen Kommentaren.

@Eugen B.: Die Anfrage aus Shanghai für den Chinesischen Markt ist erst ganz frisch (siehe Google News Artikel) und es eröffnet sich gerade erst die Chance hier konkret vorzugehen. Zudem entwickeln wir den Bereich „Merchandising“ gerade erst aktuell. Der 1. Fanshop ist nun auch gelauncht worden vor ein paar Stunden sowie die Fans kaufen & bestellen bereits kumuliert im 4-stelligen Wertebereich. Wir werden sehen, wie der Medienstar in China oder ggf. sodann auch Japan ankommt und arbeiten hart an einem Markteinstieg. Danke für Ihren Kommentar. 

@Ursula Sch.-H.: „QUERDENKER-Club – The Innovation Network Die größte Open Innovation, Crowdsourcing und Ideen-Community mit über 350.000 kreativen Köpfen und InnovationScouts unter“ -> Abgesehen von exakt Ihnen finden sich hier zu dieser Gruppe ggf. noch wirklich KREATIVE Köpfe, mit welchen Ideen & Geschäftsmodelle weiterentwickelt können. Eben keine Verlierer & Pessimisten, sondern energische Selfmade-Macher wie ich es bin. Dennoch finden auch Sie Ihren Weg und es gibt ja genügend Heinis „am Markt“, welche auch Ihre schrecklichen Äußerungen mögen oder gar teilen. Alles Gute.

@Eugen B.: Mit einer Kapitalgesellschaft vor Ort mit Sitz in Shanghai CHN sehe ich sehr wohl starke Möglichkeiten in Kooperation gleichwohl juristischen Raume nachhaltig konfliktfrei zu halten. Herzlichen Dank für Ihren Kommentar. 

@Nino Z.: Ich habe bewusst Ihre Äußerungen kommentiert, da nur solch‘ ein Unsinn aus Ihrer bescheuerten Schreibfeder herauskommen konnte. Orientieren Sie sich an der Realität und lesen Sie endlich die Nachrichten zu den Links, welche ich Ihnen übermittelt habe.

@Nino Z.: Ich bin 100% Selfmade Macher und sage Ihnen was Sie sind, damit Sie es begreifen: Erwachsen sind Sie nur vom Alter her und im Kopf spielen Sie im Video-Sandkasten. Sie beschäftigen sich damit das Business & die Ideen von Mitmenschen zu zerstören. Das ist einfach nur das Allerletzte! Sie sitzen irgendwo in Berlin mit Ihrer Einzelunternehmungen und versuchen sich über störende Negativ-Kommentare noch irgendwie einen Namen zu machen! Hören Sie endlich auf nur haltlosen Unfug zu erzählen und lassen Sie endlich Ideen von kreativen Köpfen nur einen positiv freien Lauf. Lesen Sie den Presseartikel, den ich Ihnen geschickt habe und hilfsweise hilft bei mir noch ein Blick in die Grundbücher zur Stadt. Ich habe nichts zu verbergen! Aber Sie, Herr Nino Z.: Sind das Allerletzte für mich! Nochmal, damit Sie BEGREIFEN: Lesen Sie endlich die Presseartikel! Es liegt Ihnen Alles vor.

@Nino Z.: Ich wirtschafte immer schon vollständig öffentlich und verberge nichts! Gar nichts! Zudem ist der Fanshop mit den neuen T-Shirts erst seit ein paar Stunden gelauncht und wir haben schon Bestellungen im 4-stelligen Wertbereich. Also: Was wollen Sie von mir?!!! Dazu bestenfalls noch das Bild von Facebook eines Fan & Käufers: Denn Sie wollen ja Nachweise nur gerne. Damit bin ich mit Ihnen auch durch. Es ist Alles geschrieben und ich werde nicht noch weiter kommentieren zu Ihnen. Ich bin 100% Selfmade Immobilienmillionär durch die Kraft meiner eigenen Hände. Das ist bekannt und kann nie bestritten werden. Wenn etwas nicht stimmen würde, dann hätte ich schon etliche Abmahnungen am Halse. Daher: Mache ich Alles bewusst und stark öffentlich. Das lesen nachweislich Millionen Menschen und das nicht nur über das Google News Portal. Für Ihr „Business“ dennoch Alles Gute.

@Eugen B.: Klare Worte werden bewusst deutlich ausgeführt. Ich halte nichts hinter dem Hause sowie verstecke auch meine Empfindungen nicht. Ich sehe in vielen Kommentaren grobes Unrecht und falsche Behauptungen und Konstrukte dieser Art werden nachhaltig zerstört. Ich muss Niemandem mehr auch nur irgendetwas beweisen und bin 100% Selfmade Macher durch Kraft meiner eigenen Hände, Ideen sowie Umsetzungen. Vorstände & Verantwortliche können mit mir einen echten & offensiven Weg an hart umkämpften Markt gerne gehen, jedoch sofern diese sich für Widerteiliges entscheiden soll es eben so sein. Um es dennoch auflockernd mit den Kult-Worten von Deutschlands frechstem Arbeitslosen Arno Dübel auszudrücken: „Jeder ist das Eigne seines Schmiedes!“

Wir meinen: No Way! Out!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.