Was sagt eigentlich Dieter Bohlen zur neuen Supertalent-Jury-Besetzung ?

Es war DAS Thema in den vergangenen Tagen: RTL hat Thomas Gottschalk in die „Das Supertalent“-Jury bestellt und Dieter Bohlen hat dazu eisern geschwiegen. Das konnte natürlich vor allem Bild.de nicht so stehen lassen und hat den Pop-Titanen endlich live ans Mikrofon bekommen.

Bohlen war mit seiner Familie auf Mallorca – Urlaub machen. Das war natürlich der einzige Grund, warum er sich nicht zu seinen neuen Jury-Kollegen Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker geäußert hat.

Mit keiner Silbe hat er darüber nachgedacht, ob Gottschalk vielleicht eine Nummer zu groß sein und ihm – Bohlen – am Ende seine Show stehlen könnte.

„Das Supertalent“ ist seine Sendung …“und das bleibt sie auch. Ich freue mich deshalb wahnsinnig, Thomas in meiner Jury zu haben. Mehr geht doch nicht“, so Bohlen.

Da hat er Recht, der Dieter. Wenn es zwischen ihm und Thomas harmoniert, dann kann sich die deutsche Fernsehlandschaft wohl kaum eine bessere Kombination wünschen. Für Unterhaltung ist da in jedem Fall gesorgt.

Bleibt nur noch die Frage zu klären, wie viel öffentlich-rechtliche Spießigkeit „Das Supertalent“ verträgt. Anscheinend will Gottschalk ja keine „Talent-(P)furzer“ mehr zulassen. Bohlen weiß aber, dass der eine oder andere Lacher notwendig sind, um das Publikum bei der Stange zu halten.

Außerdem ist sich Bohlen auch sicher, dass auch eine Jury, die sich eben nicht immer einig ist, mehr Zuschauer anlockt. Heutzutage geht es eben mehr darum, zu polarisieren als mit dem Strom zu schwimmen. Wenn das einer verstanden hat, dann mit Sicherheit Dieter Bohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.