Jogi Löw während EM-Spielen doch nicht zu Scherzen aufgelegt ?

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich ziemlich perplex war, als Nationaltrainer Jogi Löw beim letzten Spiel der Deutschen Mannschaft gegen die Niederlande sich plötzlich von hinten an einen Balljungen heran pirschte und diesem ohne Vorwarnung den Ball aus der Hand schlug.

Während der Balljunge noch völlig überfordert wirkte, lachte sich Jogi Löw ins Fäustchen. Die Aktion passte so gar nicht zu unserem Jogi. Der ist doch eher eine Spaßbremse und vor allem während einem Spiel nicht unbedingt zu Scherzen aufgelegt.

Jetzt kam die Bestätigung, dass die Szene nichts ins Spiel passte. Die Uefa räumte gegenüber dem Stern ein, dass die Szene schon bereits 20 Minuten vor dem Anpfiff aufgenommen wurde. Die Produktionsfirma, die im Auftrag der Uefa arbeitet, hat sich dann gedacht, der Ausschnitt würde ganz gut ins Spiel passen.

Also lustig fand ich es auch. Vor allem, weil es so unvermittelt passiert ist und unseren Jogi in einem ganz andere Licht darstellt. Der kann ja doch feixen, wenn er will. Warum will er nur so selten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.