Alessandra Ambrosio: Der Engel von Victoris’s Secret im Mutterglück

Der kleine ist jetzt gut einen Monat alt und hat eine der schönsten Mamis der Welt. Immerhin ist seine Mami ein Engel von „Victoria’s Secret“ und deshalb muss sie auch streng darauf achten, dass ihr nichts und niemand den perfekten Körper ruiniert. Auch nicht der eigene Sohn.

Mir ist zwar völlig klar, dass viele – vor allem prominente Frauen – sehr gerne auf die Geburt per Kaiserschnitt zurückgreifen, weil sich damit eine Geburt einfach besser in einen vollen Terminkalender einplanen lässt. Als ich jedoch gelesen habe, dass die schöne Alessandra ihren Sohn gleich ein paar Wochen früher hat holen lassen, um keine unschönen Schwangerschaftsstreifen zu riskieren, da bin ich dann doch ein wenig ins Grübeln gekommen.

ist eine wunderschöne Frau, die sich trotz ihres „kinderfeindlichen“ Berufs (Schwangerschaften ruinieren die Figur) für eine Familie entschieden hat. Klar, dass das Super-Model peinlich genau darauf achten muss, nach der nun zweiten Schwangerschaft den Schritt zurück ins Berufsleben nicht zu verpassen.

Aber deshalb eine Schwangerschaft vorzeitig beenden? Ganz ohne medizinische Notwendigkeit? Ich weiß nicht…  Da kann man nur hoffen, dass sich der kleine Racker trotzdem ganz normal entwickelt.

Das erste Foto hat die schöne Mama vor ein paar Tagen über Twitter veröffentlicht. Unter dem Begriff „Partnerlook“ hält sie ihren kleinen Engel in den Armen und sieht auch völlig ungeschminkt unglaublich glücklich aus. Ich freu mich schon auf weiter „Shootings“ der Ambrosio-Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *