Luisa Hartema ist „ Germanys next Topmodel 2012 “

Sie hat gekämpft, sie wurde gemobbt und ihre Schüchternheit wurde ihr immer wieder angekreidet. Doch Luisa hat sich nicht beirren lassen und hat bis zum Schluss gekämpft. Zu Recht, wie wir wissen, denn in der ausverkauften Lanxess Arena in Köln durfte sie gestern Abend den Titel mit nach Hause nehmen.

Doch bis es so weit war, mussten die vier Finalistinnen noch einige Hürden nehmen. Gleich zu Beginn der Show schwebten Sarah-Anessa, Luisa, Dominique und Kasha zum Song von „Perfect World“ der Band Gossip mit Sängerin Beth Dito an einer Hand voll Luftballons auf die Bühne. Die Arena jubelte zum gelungenen Auftakt eines ereignisreichen Abends.

Gleich im Anschluss mussten sich die vier finalen Damen einem Walk mit drei verschiedenen Laufstilen und drei Mal umziehen stellen, wofür sie jeweils nur eine Minute Zeit hatten. Die Motti der Läufe waren „sweet dreams“, „avantgarde“ und „dessous couture“. Aus diesem Walk heraus konnten sich Luisa, Sarah-Anessa und Dominique für die Top 3 qualifizieren. Für Kasha hieß es an dieser Stelle leider Abschied nehmen.

Für die verbleibenden Drei hieß es einmal mehr „ab in die Lüfte“. Beim „fliegenden Fotoshooting“ und im Anschließenden „Top 18-Walk“, der von Skandal-Kandidatin Sara angeführt wurde, konnten sich letztendlich Sarah-Anessa und Luisa fürs Finale qualifizieren.

Die Entscheidung hätte spannender nicht sein können. Luisa überzeugte im finalen Walk nicht nur die Jury. Auch das Publikum gab lautstark seinen Support für die 17-jährige Schülerin.

Ich möchte an dieser Stelle ganz herzlich gratulieren. Es freut mich wirklich, dass die schüchterne Luisa das Rennen gemacht hat und sich gegen alle Gemeinheiten, Mobbing-Aktionen und Neid aller Konkurrentinnen durchsetzen konnte. Ich wünsche ihr ganz viel Selbstbewusstsein und hoffe, dass sie auch in Zukunft so liebenswert und natürlich bleiben wird. Alles Gute liebe Luisa!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.