Isabella Baronin von Schorlemer: Schwanger mit 54 !

und ihr Ehemann nennen es „ein Gottesgeschenk“. Sie ist im siebten Monat schwanger. Es ist das erste gemeinsame Kind der beiden. Es wird ein Mädchen. Die Eltern haben 15 Jahre auf diesen Moment „hingearbeitet“.

Das heißt, es ist nicht einfach so passiert. Wahrscheinlich ist das Kind durch eine künstliche Befruchtung gezeugt worden – also in voller Absicht. Ist das normal? Das Kind könnte gut ihr Enkel sein. Die Baronin hat schon zwei erwachsene Kinder. Tochter Charlotte ist 21 und Sohn Mortimer 25 Jahre alt.

Der werdende Vater – Gastro-Mogul Josef Laggner – ist überglücklich. Vier Monate hat er keinen Tropen Alkohol zu sich genommen, um die Schwangerschaft zusätzlich voranzutreiben.

Auf jeden Fall hat es geklappt. Die kleine wird bei Eltern aufwachsen, die sie verwöhnen werden wie Großeltern. Noch dazu ist es eine Baroness und ein absolutes Wunschkind. Ich kann mir jetzt schon ausmalen, was für ein verzogener Fratz da rauskommen wird.

…und wenn die Kleine dann im richtigen Trotzalter steckt und die Teenager- Jahre ein maulendes Ungetüm aus ihr machen, dann ist die liebe Mama 70 und hat für so was gar keine Nerven mehr.

Viel Spaß der Familie mit dieser Wahnsinns-Entscheidung. Aber ich muss ehrlich sagen: der liebe Gott hat sich schon was dabei gedacht, die Fruchtbarkeit der Frau auf die „guten Jahre“ zu beschränken. Da sollte Mensch nicht schöpferisch eingreifen. Die Folgen könnten dramatisch sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *