Bee-Gees-Legende Robin Gibb ist tot !

Gekämpft hat er bis zum Schluss. Robin Gibb, die Bee-Gees-Legende, hat seinen jahrelangen Kampf gegen den Krebs verloren. Mit der Familie trauert eine große Fan-Gemeinde um einen genialen Musiker.

Wer beginnt nicht, bei „Stayin’ Alive“ oder „Night Fever“ aufgeregt mit den Hüften zu wippen? Wer rollt nicht bei „How Deep ist Your Love“ verträumt mit den Augen?

Zusammen mit Pink Floyd oder den Rolling Stones gehörten die Bee Gees zu einer der erfolgreichsten Bands weltweit.

Robin Gibb blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Geboren am 22. Dezember 1949 auf der britischen Insel Isle of Man ging es schon 9 Jahre später mit der ganzen Familie nach Australien. Zusammen mit seinen Brüdern landete er seinen ersten Hit mit „The Battle of the Blue and Gey“.

Das Verhältnis zu seinen Brüdern war so gut, dass er es mit „einer Seele in drei Körpern“ beschrieb. Familie ging dem Musik-Star stets über alles. Er hinterlässt drei Kinder aus zwei Ehen.

Wenn ich an seinen Tod denke, dann muss ich auch an die Szene aus dem Film „Wer früher stirbt ist länger tot“ denken. Dort wird dem kleinen Sebastian Schneider am Stammtisch erklärt, dass er Musik machen muss, wenn er unsterblich werden möchte. Jetzt weiß ich, was der Stammtischbruder damit aussagen wollte. Robin wird uns allen durch seine Lieder in ewiger Erinnerung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.